Jiu-Jitsu Prüfungen in der Sportschule Lothar Nest am 6.12.2015

Udo Strohe | 12.12.2015

Am Sonntag den 06.12.2015 fand in der Sportschule Lothar Nest eine Jiu-Jitsu Prüfung vom VfL Zehlendorf statt.

Die Prüfungskommission bestand aus Lothar Nest (9. DAN im WJJF) selbst und Manfred Künstler (7. DAN Judo).

Nach dem Aufwärmen ging's dann endlich los. Das Prüfungsprogramm begann mit den obligatorischen Fallübungen, dem folgten das Haare- und Jackenfassen, die verschiedensten Arten von Körperumklammerungen, Schwitzkästen, Schlägerangriffe, Fußtritte, Stock- und Messerangriffe, sowie Wurf- und Hebeltechniken ......

Das Prüferteam war von den super vorbereiteten Prüflingen begeistert. Von hier aus die besten Glückwünsche an alle Prüflinge, u.a. auch an die Trainer Uwe (neuer 4. DAN) und Jürgen Männchen (neuer 3. DAN).


die Prüflinge vor dem Abgrüßen nach der bestandenen Prüfung

neuer 5.-Kyu dem Gelb-Gurt: Kira, Sally, Cedric und Torsten
neuer 4. Kyu dem Orange-Gurt: Amelie, Simon, Andrea, Matthias, Konrad, Gerd und Veronika
neuer 3. Kyu dem Grün-Gurt: Engin, Lars und Daniela
neuer 2. Kyu dem Blau-Gurt: Uwe
neuer 3.Dan: Jürgen Männchen
neuer 4. Dan: Uwe Männchen

Judo Prüfung bei den Berliner Judo Freunden 1955 am 14.05.2015

Udo Strohe | 20.05.2015

Traditionell fand am Vatertag, Donnerstag den 14.05.2014, bei den Berliner Judo Freunden 1955 in deren Halle, in der Schwyzerstr. in Berlin Wedding, die diesjährige JVB-Dan-Prüfung statt.

Auf vier Matten stellten sich 22 Judoka der Dan-Prüfung. Mit dabei war unsere Trainerin Jennifer Hartfiel.
Jenny hatte bei den Berliner Kata-Meisterschaften am 10.05.2015, bereits ihre Kata der dortigen Prüfungskommission gezeigt und eine entsprechend hohe Anzahl von Punkten erreicht. Dadurch brauchte sie die Kata bei der Dan-Prüfung nicht nochmal vorzeigen.

Auch das restliche Prüfungsprogramm konnte sie gut demonstrieren und bestand wie alle anderen Prüflinge, ihre Prüfung zum 1.Dan. Damit hatte sich die lange Vorbereitungszeit ausgezahlt.
Dazu von hier aus die herzlichsten Glückwünsche zum Bestehen der Prüfung.


Jenny mit ihrer Urkunde

Judo Prüfung beim VfL am 9.05.2015

Udo Strohe | 15.05.2015

Am 09.05.2015 fand beim VfL Zehlendorf die Judoprüfung zum 1.Kyu, dem Braungurt, statt.

Seit der Mitgliederversammlung des JVB am 22.03.2015, dürfen die dem JVB angeschlossenen Judovereine, diese zuvor nur zentral durchgeführte Prüfung im eigenen Verein durchführen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Prüfung von drei Prüfern, mit JVB Prüfungslizenz, abgenommen wird.

Um sämtlichenZweifeln vorzubeugen, wurde die Prüfung von unserem Sensei Manfred Künstler (7.Dan) sowie zwei externen Prüfern abgenommen. Bei diesen handelte es sich um Wilfried Kunze (3.Dan) vom Spandauer Judo-Club 1951 e.V. sowie dem Marco Beischmidt (5.Dan) vom JV Großbeeren aus Brandenburg. Marco war über Jahre hinweg bis zum Ende 2014 der Braungurtbeauftragte des JVB und ist nun der Graduierungsverantwortliche der Kreisunion 3 des Brandenburger Judo-Verbandes.

Für diese Prüfung wurde das Dojo am Teltower Damm dem Anlass entsprechend aufgebaut.


die anlassbezogen extra aufgebaute Prüfungsfläche beim VfL Zehlendorf

Von den beim Judowart des VfL Zehlendorf (Udo Strohe) angemeldeten zehn Prüflingen, sagte kurzfristig die Hälfte der avisierten Prüflinge, aus einem anderen Verein, die Prüfung ab. Somit stellten sich fünf Judoka des VfL Zehlendorf der Prüfung zum 1.Kyu. Die Prüfung begann dann um 10:00 Uhr.


Die Prüflinge v.l.n.r. Martin der Uke für den Michael, Matthias, Jürgen, Nikolas und Lutz


vor der entspannten Prüfungskommission

Als erstes wurde von den Prüflingen die Gruppe der Te-Waza-Techniken der Nage-no-Kata den Prüfern demonstriert. Es folgtendie Wurftechniken (Grundformen sowie Anwendungsaufgaben) und dann die Bodentechniken aus sinnvollen Standartsituationen (Grundformen mit den Anwendungsaufgaben). Im Anschluss daran folgten das weitere KO-Fach der Vorkenntnisse sowie ein kurzes altersentsprechendes Randori.


Matthias senkrecht kopfüber in der Luft beim Kata-guruma in der Kata


Michael + sein Uke Martin beim Te-guruma (Wurftechnik)


die Bodentechniken beginnen, Nikolas und Lutz


das Leiden des Trainers bei manchen ungewohnten Fragestellungen


der Einstieg zu einer Sankaku Technik, Jürgen und Matthias


die Prüfungskommission tagt, v.l.n.r.: Wilfried, Manfred und Marco

Nach der Beratung der drei Prüfer stand fest, dass alle fünf Prüflinge die Prüfung zum 1.Kyu mit sehr guten Noten bestanden haben. Das Zitat vom Marco lautete: „Ich habe selten eine so gute Prüfung, mit bestens vorbereiteten Schülern gesehen bzw. bewertet!“

Von hier aus die herzlichsten Glückwünsche zur bestandenen Prüfung an alle fünf Prüflinge.


Der Trainer gratuliert und bindet traditionsgemäß den zweiten Knoten
vom neuen braunfarbenen Obi seiner Schüler


Die glücklichen Prüflinge mit ihrem Trainer Uwe Habermann

Judo Prüfungen in der Sportschule Lothar Nest am 19.04.2015

Udo Strohe | 26.04.2015

Es stellten sich drei VfL Sportler (Rainer, Thorsten und David) und der Wilfried aus Spandau der Prüfung zur nächst höheren Graduierung im Judobereich. Es folgt der Bericht von Thorsten + Rainer

Dan-Prüfungen am 19.4.15 im Judomuseum von Lothar Nest in Alt-Mariendorf. Am 19.4.2015 stellten wir (Wilfried, David, Rainer und Thorsten) uns den Dan-Prüfungen im Judomuseum von Lothar Nest in Alt-Mariendorf. Die Prüfungskommission war äußerst prominent und hoch-graduiert besetzt mit Lothar Nest, Dr. Wolfgang Weinmann, Manfred Künstler und Uwe Habermann. Wir gehen mit Sicherheit davon aus, dass ihnen keiner der unvermeidlichen kleinen Schnitzer entging. Das hat der ruhigen und entspannten Atmosphäre aber keinen Abbruch getan. Man merkte jeder Zeit die Kompetenz und Routine der Prüfer, die unsere Leistungen entweder mit einem zufriedenen Nicken quittierten oder uns (glücklicherweise eher selten) mit kleinen Hilfestellungen unterstützten. Wobei insgesamt die angenehme Atmosphäre von außen bestimmt noch deutlicher wahrzunehmen war, als von uns Prüflingen im „Moment der Wahrheit“.

Wir (Rainer und Thorsten) konnten heute die Prüfung zum 1. Dan und David die Prüfung zum 2. Dan erfolgreich absolvieren. Nach zwei Jahren regelmäßigen Trainings unter den aufmerksamen Augen unserer Trainer Manfred Künstler, Uwe Habermann, Torsten Ebersbach und Dietmar Strack freuen wir uns, dass wir das Ziel erreicht haben. Dafür allen ein ganz herzlicher Dank!

Nach dieser langen Vorbereitungszeit, bei der der Prüfungstermin zunächst in weiter Ferne zu liegen schien, verging die Zeit in den letzten Monaten und Wochen auf einmal ziemlich schnell. Jetzt ist es geschafft – und am Samstag geht das Training weiter, denn zu einer guten Prüfung gehört immer, dass man auch sieht, was es noch zu verbessern gibt.

Der Wilfried aus Spandau bestand die Prüfung zum 4. DAN, der David die zum 2. DAN, Thorsten und Rainer die zum 1. DAN.

Von seitens des VfL Zehlendorf an alle Prüflinge zum Bestehen der Prüfung die herzlichsten Glückwünsche.


Die Prüflinge mit ihren Ukes und der Prüfungskommission; stehend v.l.n.r.: Rainer, Thorsten Lothar Nest, Dr. Wolfgang Weinmann, Manfred Künstler, Uwe Habermann; kniend v.l.n.r.: David, Frank (Uke), Wilfried, Harald (Uke)

 

Jiu-Jitsu Prüfungen in der Sportschule Lothar Nest am 19.04.2015

Udo Strohe | 26.04.2015

Es stellten sich nach der vorangegangenen Judo-DAN-Prüfung sieben VfL Sportler (Udo, Karl, Fabian, Lukas, Lioba, Finn und Philipp) und der Horst aus Berlin- Niederschönhausen der Prüfung zur nächst höheren Graduierung im Jiu-Jitsu Bereich.


die Prüflinge mit ihren Ukes vor der Prüfung

Nach den obligatorischen Fallübungen kamen dann u.a. Abwehren gegen verschiedenste Arten der Handumklammerungen, von Schwitzkästen, von Körperumklammerungen, dem Jackenfassen und von Würgeangriffen gegen den Hals an die Reihe. Danach mussten Abwehren gegen Waffenangriffe z.B. Stock, Pistole und Messer demonstriert werden. Die Angriffe erfolgten natürlich nicht nur von vorne sondern auch von hinten sowie seitwärts rechts und links. Jetzt folgten verschiedene Abwehren gegen Faustschläge sowie Fußtritte. Es mussten auch noch einige Karatetechniken sowie Judowürfe vorgeführt werden. Je höher die Graduierung desto mehr Abwehrtechniken wurden gefordert.

Horst bestand die Prüfung zum 2. DAN, Karl und Udo die zum 1. DAN, Lukas, Fabian und Finn die zum 3. Kyu dem Grüngurt, Lioba die zum 4. Kyu dem Orangegurt und Philipp die zum 5. Kyu dem Gelbgurt.

Von seitens des VfL Zehlendorf an alle Prüflinge zum Bestehen der Prüfung die herzlichsten Glückwünsche.

Es folgt der Bericht von Familie Posthumus:

Am Sonntag, den 19. April 2015 fand in der traditionsreichen Sportschule Lothar Nest eine Jiu-Jitsu Prüfung statt. Betritt man die Schule so taucht man ein in die Welt des Lothar Nest, der die Schule bereits 1973 gründete und dort auch 2006 das 1. Judo-Welt-Museum eröffnete.

An den Wänden befinden sich unzählige Exponate die von Zeitungsartikeln, Fotos, Urkunden, Pokalen und Briefen bis zum rot-weiß gestreiften Judogürtel sowie dem knallroten Jiu-Jitsu-Gürtel reichen. Mit Schmunzeln erzählt uns Lothar Nest, dass er die Gürtel in seiner Schule nicht tragen kann, da er sonst von seinen Schüler nicht ernst genommen würde, die von ihrem Trainer doch mindestens einen Schwarzgurt erwarten. Dass diese Gürtel die höchsten sind, die man mit unter 70 Jahren erreichen kann, möchte er wohl nicht jedes Mal erklären...

Als die Prüfung dann losging, waren wir schon richtig eingestimmt und wurden nicht enttäuscht. Genauso wie wir, waren auch die Prüfer von den dynamischen und präzisen Darbietungen der Zehlendorfer Schüler begeistert. Entsprechend haben alle Prüflinge bestanden und tragen nun stolz ihre neuen Farbgürtel: Philipp gelb / 5. Kyu, Lioba orange / 4. Kyu, Finn, Fabian und Lukas grün / 3. Kyu, Udo und Karl schwarz / 1. Dan.

Die Prüfungskommission bestand aus Lothar Nest (9. Dan im WJJF und 9. Dan im Martial Arts) selbst, Manfred Künstler (7. Dan Judo) sowie dem Trainer der Prüflinge Uwe Männchen (3. Dan im Jiu-Jitsu/WJJF).

Da haben sich Training und Anstrengung doch gelohnt und belegen einmal mehr die hohe Qualität der Trainer! Danke an Jürgen und Uwe und Gratulation allen Prüflingen!


Die erschöpften aber glücklichen Prüflinge mit ihren Ukes und der Prüfungskommission (PK)
stehend v.l.n.r.: Lothar Nest (PK), Engin (Uke), Lukas, Fabian, Uwe Männchen (PK) und davor
Carola (Uke), Karl, Udo, Manfred Künstler (PK); kniend v.l.n.r.: Lioba, Horst, Finn, Philipp

JudoPrüfungen 2014 - DAN

Udo Strohe | 12.12.2014

Am 07.12.2014 fand traditionell beim Verein "Berliner Judo-Freunde 1955 e.V." in der Schwyzer Str., die diesjährige 2. zentrale DAN-Prüfung statt. 47 Judoka stellten sich den sieben Prüfungskommissionen.
Der Prüfungstag begann um 09:30h mit dem Aufwärmen und endete erst um 18:00 Uhr nach dem Mattenabbau.

Seitens des VfL Zehlendorf stellten sich Paul Merkel (Jugendtrainer beim VfL Zehlendorf) der Prüfung zum 3. DAN und Robert Sauer-Ernst der Prüfung zum 1.DAN.

Paul war mit seinem Uke, dem Jonas von Münchow am Start. Jonas stellte sich ebenfalls der Prüfung zum 3. DAN. Beide trainieren u.a. bei Randori Berlin.

Bei Robert fungierte sein Sohn, der Anton Ernst (VfL Zehlendorf, 2.Kyu), als Uke. Robert hatte u.a. am Sondervorbereitungslehrgang „vom Braungurt zum Shodan“ für „Ältere“, mit dem Training jeweils dienstags im LLZ in Berlin Hohenschönhausen, teilgenommen. Dieser Lehrgang wurde durch die Prüfungsreferentin des JVB, der Frau Astrid Machulik 5.DAN, durchgeführt. Dabei erhielt unser Robert den "Feinschliff" für die Prüfung. Zusammen mit dem Training bei unseren Trainern (Manfred Künstler 7.DAN, Dietmar Strack 5.DAN, Uwe Habermann 5.DAN und Torsten Ebersbach 4.DAN) beim VfL Zehlendorf, stand dem guten Gelingen der Prüfung nach einem Jahr intensiver Prüfungsvorbereitung nichts mehr im Wege.

Bedingt durch die vielen Prüflinge dauerte die Prüfung sehr lange. Am Ende des Tages haben unsere Prüflinge den Prüfungsmarathon mit sehr guten Noten bestanden.

Von hier aus die besten Glückwünsche für Paul und Robert. Damit habt ihr euch selbst auch ein tolles Weihnachtsgeschenk gemacht.

Paul Merkel Anton und Robert

 

JudoPrüfungen 2014 - DAN

Udo Strohe | 18.04.2014

Am Sonntag den 13.04.2014 fand in der Sportschule von Lothar Nest eine DAN-Prüfung statt. Die hochkarätige Prüfungskommission bestand aus Lothar Nest (9. DAN Judo, 9. DAN WJJF) selbst, Dr. Wolfgang Weinmann (8. DAN) und dem DAN Beauftragten der DDK Landesgruppe Berlin Manfred Künstler (7. DAN).
Als fachkundige Judo-Zuschauer waren u.a. der Vorsitzende der DDK Landesgruppe Berlin Bodo Bethke (7. DAN), sein Sohn Lutz Bethke (1. Kyu), Peter Reich (6. DAN), Rolf Burger-Leimeister (5. DAN), Prof. Dr. Günter Hoßfeld (5. DAN Judo, 4. DAN Jiu-Jitsu),Udo Strohe (2. DAN Judo, 1. Kyu Jiu-Jitsu), Roland Dreher (2. DAN), Raouf Fagihr(1. DAN), David Janssen (1. DAN) anwesend.

Der Prüfung zur nächsthöheren Graduierung stellten sich:
Uwe Habermann (4. DAN), Torsten Ebersbach (3. DAN), Uwe Männchen (1. DAN Judo, 2. DAN Jiu-Jitsu, 1. DAN KTR, 1. DAN Karate) und Martin Münter (1. Kyu) - alle Judoka vom VfL Zehlendorf sowie der Prof. Dr. Günter Hoßfeld zum 5. DAN im Jiu-Jitsu.

Es begann mit der Vorführung der verschiedenen Judo-Katas. Die Prüflinge hatten sich untereinander beim offenen Kata-Training, jeden Samstag beim VfL Zehlendorf, wegen der Reihenfolge und den zu zeigenden Katas zuvor miteinander abgesprochen. Dadurch gab es keine doppelte Vorführung. So wurden sieben verschiedene Katas vorgeführt:

Gonosen-no-Kata (Kata der Gegenwürfe) + Itsutsu-no-Kata (Kata der 5 Naturgesetze) + eine selbst entworfene Kata - Hikkomi-Kata(Übergänge vom Stand zum Boden) durch Uwe Habermann und Torsten Ebersbach als Uke

Katame-no-Kata (Kata der Bodentechniken) + Ju-no-Kata (Kata der Geschmeidigkeit) beide durch Torsten Ebersbach und Uwe Habermann als Uke

Kime-no-Kata (Kata der Selbstverteidigung) durch Uwe Männchen und Udo Strohe als Uke

Nage-no-kata (Kata der Wurftechniken) durch Martin Münter und Udo Strohe als Uke

Im direkten Anschluss daran wurden nacheinander bei allen Prüflingen u.a. die

  • Wurftechniken
  • Spezialtechniken
  • Konter und Kombinationen
  • Übergänge vom Stand zum Boden
  • die verschiedensten Bodentechniken - Halten, Hebeln und Würgen mit den entsprechenden Befreiungen Angriffe u.a. gegen die Bankposition, in der Schere ...

abgefragt und diese mussten aus den verschiedensten Richtungen demonstriert werden (das abgefragte theoretische Fachwissen kam auch nicht zu kurz).

Uwe Habermann musste zudem die Judo-Philosophie und die geschichtliche Entwicklung der Prüfungskommission ausführlich erklären.

Zum Abschluss der Prüfung kam der durch eine Verletzung an der rechten Hand stark gehandikapte Günter Hoßfeld an die Reihe. Zusammen mit Uwe Männchen wurden diverse Handtechniken, Messer und Schwertabwehrtechniken demonstriert. Uwe und Günter hatten zuvor noch nie miteinander trainiert. Auch diese Vorführung wurde mit dem Applaus der Zuschauer honoriert.
Nach vier Stunden war der Prüfungstag zu Ende und den Prüflingen wurden seitens der Prüfungskommission sehr gute Leistungen bescheinigt. Auch die immer noch anwesenden fachkundigen Zuschauer sparten nicht mit dem Applaus für diese klasse Leistungen.

Von hier aus nochmals die herzlichsten Glückwünsche an:

Uwe Habermann neuer 5. DAN im Judo

Torsten Ebersbach neuer 4. DAN im Judo

Uwe Männchen neuer 2. DAN im Judo

Martin Münter neuer 1. DAN im Judo

Prof. Dr. Günter Hoßfeld neuer 5. DAN im Jiu-Jitsu


die Akteure v.l.n.r.: Uwe Habermann, Torsten Ebersbach, Udo Strohe(Uke),
Uwe Männchen, Günter Hoßfeld,Roland Dreher (Uke) und Martin Münter


die Prüfungskommission v.l.n.r.: Wolfgang Weinmann, Lothar Nest und Manfred Künstler

 

Jiu Jitsu Prüfung 2014

Udo Strohe | 20.12.2014

Am Sonntag den 14.12.2014 fand in der Sportschule Lothar Nest eine Jiu-Jitsu Prüfung statt.

Die Prüfungskommission bestand aus Lothar Nest (9. DAN im WJJF) selbst und Manfred Künstler (7. DAN Judo). Es wurden Prüfungen zum 5. Kyu dem Gelbgurt, 4. Kyu dem Orangegurt, 3. Kyu dem Grüngurt und zum 2. bzw. 3. DAN abgenommen.

das Aufwärmen vor der Prüfung

Nach dem Aufwärmen ging's dann endlich los. Das Prüfungsprogramm begann mit den obligatorischen Fallübungen, dem folgten das Haare- und Jackenfassen, den verschiedensten Arten von Körperumklammerungen sowie Schwitzkästen, Schlägerangriffen sowie Fußtritten, Stock- und Messerangriffen, Wurf- und Hebeltechniken ......

Das Prüferteam war von den super vorbereiteten Prüflingen begeistert. Von hier aus die besten Glückwünsche an alle Prüflinge, u.a. auch an die Trainer Uwe (neuer 3. DAN) und Jürgen Männchen (neuer 2. DAN).

der Prüfungshaufen nach der bestandenen Prüfung

Jiu Jitsu Prüfung 2013

Udo Strohe | 25.12.2013

Am Sonntag den 08.12.2012 fand eine Jiu-Jitsu Prüfung beim VfL Zehlendorf, im Dojo der Johannes-Tews Grundschule, statt.

Als Prüfer fungierte wieder Wolfgang Dahms (3. DAN Jiu-Jitsu, 1. DAN Karate) von der Sportschule Rahn.

Die 10 Prüflinge vom VfL Zehlendorf wurden durch unsere Meister Uwe Männchen (2. DAN Jiu-Jitsu, 2. DAN KTR, 1. DAN Judo, 1. DAN Karate) und Jürgen Männchen (1. DAN Jiu-Jitsu, 2. Kyu Judo) bestens auf die Prüfung vorbereitet.

Nach den obligatorischen Fallübungen kamen dann u.a. Abwehren gegen verschiedenste Arten der Handumklammerungen, von Schwitzkästen, von Körperumklammerungen, dem Jackenfassen und von Würgeangriffen gegen den Hals an die Reihe. Danach mussten Abwehren gegen Waffenangriffe z.B. Stock, Pistole und Messer demonstriert werden. Die Angriffe erfolgten natürlich nicht nur von vorne sondern auch von hinten sowie seitwärts rechts und links. Jetzt folgten verschiedene Abwehren gegen Faustschläge sowie Fußtritte. Es mussten auch noch einige Karatetechniken sowie Judowürfe vorgeführt werden.
Den Abschluss bildete das obligatorische Randori gegen mehrere Personen welche die unterschiedlichsten Angriffe ausführten.

Alle Prüflinge haben die Prüfung bestanden - dazu die herzlichsten Glückwünsche:

Neuer 1.Kyu (Braungurt) Karl Eberhardt
Neuer 2.Kyu (Blaugurt) Tilo Kurzan
Neuer 4.Kyu (Orangegurt) Robert und Finn Posthumus
Neuer 5.Kyu (Gelbgurt) Claudia Witt, Antonella Rizzo, Luca Caforio, Fabian Peter,
Engin Baskici und Luca Schulze Buschoff


die Prüflinge mit ihren Ukes


der Trainer Uwe Männchen + der Prüfer Wolfgang Dahms

Jiu Jitsu Prüfung 2013

Udo Strohe | 11.10.2013

Am Sonntag den 29.09.2013 fand in derSportschule Lothar Nest eine Ju-Jitsu DAN-Prüfung statt.

Dieser Prüfung stellten sich Uwe Männchen (1. DAN Jiu-Jitsu, 2. DAN KTR, 1. DAN Judo DDK und 1. DAN Shotokan Karate) und sein Bruder Jürgen Männchen (1. Kyu Jiu-Jitsu + 2. Kyu im Judo). Uwe und Jürgen sind beim VfL als Trainer / Übungsleiter der Jiu-Jitsu Gruppe tätig. Als Uke war Karl Eberhard (2. Kyu Jiu-Jitsu) anwesend.

Als Prüfer fungierte Lothar Nest (9. DAN World Jiu-Jitsu Federation, 9. DAN Judo DDK, 2. DAN Tokyo). Aufgrund seiner hohen Graduierung beim WJJF benötigt er keine weiteren Prüfer für den Jiu-Jitsu Bereich. Für den DDK Bereich fungierten dann unser Sensei Manfred Künstler (7. DAN Judo) sowie Udo Strohe (2. DAN Judo, 1. Kyu Jiu-Jitsu) als Prüfer.

Es mussten Abwehrtechniken gegen folgende Angriffssituationen vorgeführt werden:

u.a. Hände-, Arme-, Jacke-, Kragen- und Haare fassen; Körperumklammerungen in allen Fassetten; Würge-, Schlag-, Faust- und Fuß-, Stock- und Messerangriffe; Halte- sowie Würgetechniken im Bodenbereich; Transport-, Judo- und Karate Grundtechniken gehörten ebenso zum zu demonstrierenden Prüfungsprogramm.

Bedingt durch die kombinationssicheren Vorführungen der Prüflinge fühlte sich Lothar immer wieder in seine Jugend und Wettkampfzeit zurückversetzt - AH, OH, KLASSE ....

Nach 2 Stunden war die Prüfung beendet und Lothar bescheinigte beiden Prüflingen sehr gute Kenntnisse.

Von hier aus die besten Glückwünsche zur bestandenen Ju-Jitsu DAN Prüfung — Uwe Männchen zum 2. DAN und Jürgen Männchen zum 1. DAN.

v.l.n.r.: Udo Strohe, Jürgen Männchen, Manfred Künstler, Uwe Männchen, Lothar Nest

JudoPrüfung - Braungurt

Udo Strohe | 08.06.2013

Zur Prüfung zum 1.Kyu, dem Braungurt, stellten sich am Sonntag den 26.05.2013 Dr. Rainer Röttgen und Thorsten Ressler. Diese zentral vom Judo Verband Berlin durchgeführte Prüfung, fand beim EBJC in Berlin Neukölln statt.

Die vierstündige Prüfung zum 1.Kyu war anstrengend, aber fair. Auch nach vielen Jahren und ausreichend Gelegenheiten sind Prüfungen immer noch wie damals die Schulfeste oder Tanzabende: Man ist nervös, braucht ein bisschen Mut, etwas Glück ... und dann klappt es. Vielleicht hätten Mut und Glück nicht gereicht, aber dank der hervorragenden Vorbereitung durch ihre Trainer konnten beide die Anforderungen in den Bereichen Kata, Stand- und Bodenprogramm und insbesondere den Vorkenntnissen erfüllen. Neben dem Prüfungsprogramm stellten sich die vielen wohlgemeinten Ratschläge zum Prüfungsablauf ("passt auf, was die anderen verzapfen"), zum Fach-Japanisch (Kuzushi, Tsukuri, Kake) und zu verbotenen Techniken ("ohrfeigen und Haare-ziehen") als ungemein wertvoll heraus. Am Ende haben beide die zentrale Prüfung mit guten Noten bestanden.

Ein dickes Lob an die Prüfer für die nette Atmosphäre und die angepasste Durchführung der Prüfung!

Von unserer Seite aus nochmals herzliche Glückwünsche zum Bestehen der Prüfung.


Rainer + Thorsten

der Prüfungshaufen (die Prüflinge mit ihren Ukes) mit den drei Prüfern

JudoPrüfung - DAN

Udo Strohe | 08.06.2013

Am 26.05.2013 stellte sich der Judowart des VfL Zehlendorf, Udo Strohe, zur Prüfung zum 2. DAN im Judo. Diese Prüfung fand bei Lothar Nest in dessen Sportschule in Berlin Mariendorf statt.  

Zuerst musste eine Kata vorgeführt werden. Udo hatte sich die Katame-no-Kata - die Formen der Bodentechniken - ausgesucht. Danach folgten Wurftechniken (innerhalb und außerhalb der Gokyo, erlaubte sowie verbotene Würfe) sowie Kombinationen und Kontertechniken. Nach verschiedenen Übergängen vom Stand zum Boden ging es dann im Bodenbereich weiter. Hier wurden aus allen Bereichen der Haltegriffe, Hebel- und Würgetechniken wahllos einige durch die Prüfer herausgepickt. Diese mussten dann jeweils demonstriert und erläutert werden.

Nach einer Stunde intensiver Prüfung bescheinigten die drei Prüfer dem Prüfling gute Kenntnisse (praktisch und theoretisch) und er hat die Prüfung bestanden.

Von hier aus nochmals herzliche Glückwünsche zum guten Bestehen der Prüfung.


die Prüfungskommission: der DAN Beauftragte des DDK Landesgruppe Berlin Rolf Burger-Leimeister 5. DAN, Carola Vogt 3. DAN, Lothar Nest 9. DAN, Manfred Künstler 7. DAN


eine Würgetechnik in der Kata


eine Wurftechnik mit dem sich waagerecht in der Luft befindlichen Uwe


eine Wurftechnik im Ansatz - hier der Te-Guruma


der Beginn der Bodentechniken vor den Augen der Prüfern


völlig verausgabt, Udo im Gespräch mit dem Landesvorsitzenden Bodo Bethke


Udo mit seinen beiden Uke, Uwe Männchen 1.DAN (links) und Uwe Habermann 4.DAN
nach der Mitteilung über die bestandene Prüfung


die gesamte Prüfungsmannschaft

JudoPrüfung - Blaugurt

Udo Strohe | 08.06.2013

Am Samstag den 18.05.2013 stellte sich unser Joachim Pohle der Prüfung zum 2. Kyu, dem Blaugurt. Die Prüfer waren unser Sensei Manfred Künstler, 7. DAN, und Uwe Habermann, 4. DAN. Als Uke für Joachim fungierte Robert Sauer-Ernst, 1. Kyu.

Joachim musste bei der Prüfung die Kata (Ashi-waza d.h. Fuß- bzw. Beinwürfe), verschiedenste Würfe und einige Bodentechniken demonstrieren und erklären.
Ihm wurden gute Leistungen bzw. Kenntnisse bescheinigt.

Joachim hat die Prüfung bestanden und darf nun den Blauen Gürtel zum Judogi tragen.

Zur bestandenen Prüfung von uns Allen die herzlichsten Glückwünsche.


der Prüfling Joachim

Blaugurt

Udo Strohe | 05.12.2012

Am Dienstag den 04.12.2012 stellten sich die „Grüngurte“ Lutz Fritzsche, Nikolas Eisentraut (beide VFL Zehlendorf) und Michael Birghan (Asahi Kwai) der Prüfung zum 2.Kyu, dem Blaugurt. Während Nikolas und Lutz die ganze Zeit zusammen trainierten und auch dementsprechend die Prüfung gemeinsam als Uke / Tori ablegten, musste der Michael immer wieder auf andere Trainingspartner zurückgreifen. Sein eigentlicher Uke, der Matin, war durch eine Knie-OP außer Gefecht gesetzt. Deshalb fungierte der Udo Strohe (1.DAN) auch hier mal wieder als Uke.

Die Prüfung begann direkt nach dem Judotraining der Kinder beim normalen Erwachsenentraining. Michael musste gleich mit Udo zur Kata auf die Matte. Die Kata hatten beide schon öfters zusammen geübt, deshalb gab es hier auch keine Schwierigkeiten. Dann folgten jeweils Lutz und Nikolas. Alle gezeigten Katas wurden mit gut bis sehr gut von den beiden Prüfern, Dietmar Strack (5.DAN) sowie Uwe Habermann (4.DAN), bewertet.
Nun folgten das Standprogramm mit den Grundwürfen und die dazugehörigen Bewegungsformen. Daran schlossen sich die Grundformen und Anwendungsaufgaben der Bodentechniken an. Nun wurden Vorkenntnisse sowie allgemeine Regeln praktisch und theoretisch abgefragt. Auch dieses wurde zur vollsten Zufriedenheit der beiden Prüfer erklärt und demonstriert.
Der Prüfungsabschluss bildete das Randori, mit mehreren der Prüfung beiwohnenden Judokas.

Alle drei haben die Prüfung bestanden und dürfen sich nun den blauen Gürtel um die Hüften schwingen – dazu die herzlichsten Glückwünsche.


Lutz, Michael und Nikolas

Braungurt

Udo Strohe | 07.11.2012

Am Sonntag den 04.11.2012 fand eine Judo Prüfung zum 1.Kyu, dem Braungurt, beim EBJC in der Hermann-Sander-Grundschule im Mariendorfer Weg in Berlin Neukölln statt. An dieser nahmen auch Robert Sauer-Ernst und Paul Ernst als Prüflinge, sowie Dominik Strohe (1.Kyu) als Uke teil. Die lange Vorbereitungszeit zur Prüfung und die Prüfung selbst wurden von unserem Sensei Manfred Künstler (7.DAN) begleitet.

Nach dem Mattenaufbau beim EBJC wurde festgestellt, dass der Uke von Niklas (Judoverein „Randori“) krankheitsbedingt keinen Uke für die Prüfung hatte. Spontan stellte sich unserer Paul als Uke zur Verfügung. Damit vergrößerte sich das „Tagesprogramm“ von Paul erheblich. Er musste nun für Niklas und Robert komplett als Uke zur Verfügung stehen und dann hatte er ja auch noch selbst seine eigene Prüfung abzulegen.

Nach der als erstes vorzuführenden Kata (Robert und Paul und dann anschließend Paul und sein Uke Dominik) folgten das Standprogramm und dann die Bodentechniken. Im Anschluss folgten die Vorkenntnisse – auch ein „KO-Fach“. Diese beinhalten den Lehrstoff aus allen vorangegangenen Kyu-Prüfungen. Während Robert nach kurzer Zeit von der Matte durfte, musste Paul einiges mehr vorführen. Er konnte aber alle gestellten Aufgaben mit Dominik gut demonstrieren - auch die Hintergrundfragen zu den einzelnen Techniken wurden gut beantwortet.

Am Ende hatten alle 11 Prüflinge in der oberen Halle beim EBJC die Prüfung bestanden.

Paul wurde dann noch wegen seines Sportsgeistes und der sofortigen Hilfsbereitschaft als Ersatz-Uke, noch einmal am Ende ausdrücklich durch die Prüfungskommission gelobt. „Dieses sein nicht selbstverständlich“ hieß es vom Prüferteam. Dieses setzte sich aus den Sportlern Ch. Nowak, P. Unger und J. Kalscheky zusammen.

Auch von hier aus die allerherzlichsten Glückwünsche den beiden neuen „Braungurten“


Prüfling Paul, Sensei Manne Künstler, Uke Dominik und Prüfling Robert

Sportassistenten-Ausbildung 2012

Udo Strohe | 20.06.2012

24 Judoka aus 13 Berliner Vereinen begannen in diesem Jahr mit der Sportassistenten-Ausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren. Dabei standen ihnen die bewährten Dozenten N. Feyerabend, A. Karnopp, A. Lust, M. Siebert und C. Stähler zur Seite. Erarbeitet wurden in Theorie und Praxis Grundsätze und Methoden des Kindertrainings, Sportspiele, Organisationswissen, Trainerverhalten und -handeln, die ersten vier Gürtelstufen bis orange und allgemeine Judogrundlagen.

Voraussetzungen für den Abschluss waren ein Praktikum im Verein (Arbeit als Co-Trainer) mit Evaluation des betreuenden Trainers, eine Hausarbeit, eine Klausur und der Nachweis guter koordinativer Fertigkeiten (Turnen) und eines gutes Bewegungsbildes (Kyu).

22 Teilnehmer/innen aus den Vereinen BC Samurai (3), TSV Rudow (3), SV Luftfahrt (3), Budo-Club Berlin (2), KiK Berlin (2), SC Berlin (2), DJK Süd (1), SF Kladow (1), SC Lotos (1), SSV Rotation (1), Sport-Dojo Berlin (1), VfL Zehlendorf (1) und Zehlendorfer TSV (1) schlossen die Ausbildung mit Erfolg ab.

Dabei handelt es sich um Janina, die z.Zt. schon im Bereich des Purzeljudos bei uns im Verein eingesetzt wird.

Der JVB und der VfL-Zehlendorf gratulieren recht herzlich!

Erstmalig wurden die Jugendlichen im Rahmen ihrer Ausbildung in die Organisation des ECC U17 im Mai 2012 im Sportforum Berlin mit einbezogen. Mit hohem Verantwortungsbewusstsein trugen sie eine wertvollen Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei, auf welchen sich auch im nächsten Jahr aufbauen lässt.
(Quelle u.a.: HP JVB)

Janina befindet sich ganz oben rechts

Jiu Jitsu Prüfung 2012 - Braungurt

Udo Strohe | 05.12.2012

Am Samstag den 08.12.2012 fand eine Jiu-Jitsu Prüfung beim VfL Zehlendorf, im Dojo der Johannes-Tews Grundschule, statt.

Der Prüfling, unser Dr. Olaf Lewitzki, 2.Kyu, hatte zusammen mit seinem Uke Udo Strohe, 1.Kyu, lange auf diese Prüfung hin trainiert.

Als Prüfer fungierte der Herr Jürgen Raffel, 8.DAN im Jiu-Jitsu und Begründer der „Sportart KTR“ (Kurz Techniken Raffel) sowie sein Schüler der Herr Andreas Schmidt, 1.DAN jeweils im Jiu-Jitsu und im KTR, als Beisitzer.

Nach den obligatorischen Fallübungen kamen dann u.a. Abwehren gegen verschiedenste Arten der Handumklammerungen, von Schwitzkästen, von Körperumklammerungen, dem Jackenfassen und von Würgeangriffen gegen den Hals an die Reihe. Danach mussten Abwehren gegen Stock- und Messerangriffe demonstriert werden. Die Angriffe erfolgten natürlich nicht nur von vorne sondern auch von hinten sowie seitwärts rechts und links. Jetzt folgten verschiedene Abwehren gegen Faustschläge sowie Fußtritte. Es mussten auch noch einige Karatetechniken sowie Judowürfe und Judo Bodentechniken vorgeführt werden.
Den Abschluss bildete das obligatorische Randori gegen 5 Personen welche die unterschiedlichsten Angriffe ausführten.

Nach etwa 1 ¼ Stunden war die Prüfung endlich beendet.


Olaf direkt nach der Prüfung – die Ungewissheit naaaagt …

 

Dann die frohe Botschaft: Olaf hat die Prüfung zum 1.Kyu, dem Braungurt, bestanden. Von hier aus dazu die herzlichsten Glückwünsche!

 


Beisitzer Andreas, Prüfling Dr. Olaf und Prüfer Jürgen

Jiu Jitsu Prüfung 2012

Udo Strohe | 11.06.2012

Am 10.06.2012 fand im Dojo des VfL-Zehlendorf am Teltower Damm eine Jiu-Jitsu Prüfung statt. Bei den durch unseren Trainer Uwe Männchen bestens vorbereiteten Prüflingen handelte es sich um Finn, Joost, Rosalie, Karl und Udo. Als Prüfer fungierte wieder der Trainer der Sportschule Rahn, der Herr Wolfgang Dahms, 3. DAN Jiu-Jitsu und 1. DAN Karate.


Wolfgang Dahms

Es mussten nach den obligatorischen Fallübungen verschiedenste Angriffe abgewehrt werden. So zum Beispiel Hand- und Körperumklammerungen, Jacke-, Ärmel- und Haarefassen, Schwitzkästen, Faustschläge und Fußtritte, Würge-, Stock- und Messerangriffe. Karl und Udo mussten weiterhin noch einige Randori (im Stand und im Boden) absolvieren. Dabei greifen verschiedene Angreifer mit den unterschiedlichsten Waffen, den Fäusten und mit Fußtritten den Prüfling an.

Als Angreifer fungierten die älteren Prüflinge sowie Dr. Olaf, Jürgen, Lea und Josie.
Um 17:00 Uhr war die Prüfung dann endlich beendet.

Die Prüfung zum Gelbgurt (5.Kyu) haben Finn und Joost bestanden, zum Orangegurt (4.Kyu) Rosalie. Karl hat die Prüfung zum Blaugurt (2.Kyu) bestanden und Udo hat sein Gesellenstück zum Braungurt (1.Kyu) abgelegt.

Dazu die herzlichsten Glückwünsche.

die Prüflinge von links nach rechts Udo, Joost, Rosalie, Finn und Karl

DAN Prüfung

Udo Strohe | 15.05.2012

Am 06.05.2012 fand in der Sportschule Lothar Nest wiederum eine DAN-Prüfung statt. Ab 11:00 Uhr stellten sich unsere Trainer Uwe Habermann (3. DAN) und Torsten Ebersbach (2. DAN) der Aufgabe um den nächst höheren DAN-Grad zu erreichen.

Die Vorbereitung für die anspruchsvolle Prüfung begann schon im Jahr 2011 beim VfL Zehlendorf. Aus Krankheitsgründen musste über ein halbes die Vorbereitung für die Prüfung ruhen. Anfang 2012 konnte es dann endlich mit mehrmaligem Training in der Woche weitergehen. Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, konnte es mit der Prüfung losgehen.

Zu beginn der Prüfung wurden ihre Kata gekonnt vorgeführt. Es folgten dann die Stand- und Bodentechniken, die überzeugend gezeigt wurden. Die Prüfungskommission war voll des Lobes und bewertete die gezeigten Techniken unserer beiden Elfen (Eleven? - Anmerkung des Webmasters), mit einer sehr guten Bewertung. Der Spruch des Tages von Lothar Nest lautete:

Die gezeigten Leistungen sind so gut, dass sie mit dieser Prüfung auch International bestehen könnten.

Damit hat Uwe jetzt den 4. DAN und Torsten den 3. DAN. Von unserer Seite dazu die herzlichsten Glückwünsche.

Die sehr zufriedene Prüfungskommission bestand aus Lothar Nest (8. DAN), Manfred Künstler (7. DAN) und Rolf Rurger-Leimeister (5. DAN).

 


Die Prüflinge mit der Prüfungskommission

KTR Prüfung am 04.12.2011

Udo Strohe | 15.12.2011

Am 04.12.2011 fand beim VfL-Zehlendorf eine KTR Prüfung statt.
KTR bedeutet Kurz Techniken Raffel – nach deren Begründer Jürgen Raffel.
Diese Verteidigungstechniken sind kurz, schnell, effektiv und es bringt einen Gegner zur sofortigen Aufgabe seiner Angriffshandlung.

Unser JiuJitsu Trainer Uwe Männchen (1.DAN Jiu-Jitsu, 1.DAN Judo, 1.DAN Karate, 1.DAN KTR) stellte sich der Prüfung zum 2.DAN – als Prüfer fungierte Herr Jürgen Raffel selbst mit Unterstützung des Herrn Wolfgang Dahms. Beide sind u.a. Trainer in der Sportschule Rahn.


Jürgen Raffel und Wolfgang Dahms

Nach den obligatorisch vorzuführenden Techniken, wurden mehrere Randori durchgeführt, u.a. auch ein KO-Randori mit teilweise sechs Angreifern. Dabei werden von diesen alle möglichen Arten von Waffen eingesetzt und der Prüfling muss in kürzester Zeit die Angreifer ausschalten.


Uwe vor dem KO-Randori

Uwe meisterte alle Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit der Prüfer und erhielt im Anschluss daran die neue Graduierungsurkunde.

Von hier aus die herzlichsten Glückwünsche zur bestandenen
Prüfung zum 2.DAN im KTR

Jiu Jitsu Prüfung am 11.12.2011

Udo Strohe | 15.12.2011

Am Sonntag den 11.12.2011 fand in unserem Dojo die Jiu-Jitsu Prüfung statt. Diese wurde wiederum von dem Prüfer Herrn Wolfgang Dahms, welcher auch Trainer in der Sportschule Rahn ist, abgenommen. Unser Jiu-Jitsu Trainer Uwe Männchen schaut auf dem Bild skeptisch zu.

 

Dabei mußten nach den obligatorischen Fallübungen, Selbstverteidigungstechniken gegen verschiedenste Angriffe vorgeführt werden, im Einzelnen:

  • Handumklammerungen
  • Jacken - / Haare fassen
  • Körperumklammerungen
  • Schwitzkästen
  • Würgeangriffe
  • Strangulationen
  • Faustschläge
  • Fußtritte
  • Stockangriffe
  • Messerangriffe

Danach mussten Judokombinationen, Fußtritte, Faustschläge sowie Karategrundtechniken, welche zum Jiu-Jitsu Programm gehören, vorgeführt werden.

Den Abschluss bildete das obligatorische Randori mit mehreren Angreifern.

Alle Prüflinge (Alexandra, Daniela, Dr. Olaf, Lars, Sebastian und Paul) waren durch den Trainer gut vorbereitet worden und haben die Prüfung bestanden. Von hier aus die herzlichsten Glückwünsche.

Berlin hat 32 neue Judo-Sportassistenten

Udo Strohe | 28.06.2011

33 Judoka aus 10 Berliner Vereinen nahmen in diesem Jahr an der Sportassistenten-Ausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren teil. Dabei standen ihnen die Dozenten N. Feyerabend, A. Karnopp, A. Lust und C. Stähler zur Seite. Erarbeitet wurden in Theorie und Praxis Grundsätze und Methoden des Kindertrainings, Sportspiele, Organisationswissen, Trainerverhalten und -handeln, die ersten vier Gürtelstufen bis orange und allgemeine Judogrundlagen.
Voraussetzungen für den Abschluss waren ein Praktikum im Verein (Arbeit als Co-Trainer) mit Evaluation des betreuenden Trainers, eine Hausarbeit, eine Klausur und der Nachweis guter koordinativer Fertigkeiten (Turnen) und eines gutes Bewegungsbildes (Kyu).

32 Teilnehmer/innen aus den Vereinen TSV Rudow (9), PSV Olympia (8), KSC Obi (3), SC Charis 02 (3), VfL Zehlendorf (3), JC Lichtenrade (2), JKK Nippon (1), KiK (1), TSV GutsMuths (1) und Xin Wu Dao Men (1) schlossen die Ausbildung mit Erfolg ab (Text Judo-Verband-Berlin).

Herzlichen Glückwunsch Saskia-Tatjana, Felix und Mirjam zu eurer bestandenen Prüfung.

Jiu-Jitsu Prüfung I

Udo Strohe | 21.06.2011

Am 18.06.2011 fand beim VfL Zehlendorf die erste von zwei Jiu-Jitsu Prüfungen im Jahr 2011 statt. Die Jiu-Jitsu Gruppe wurde durch Uwe Männchen aufgebaut und sie wird von ihm trainiert. Das Prüfungsprogramm hat sich im Gegensatz zu den Vorjahren leicht verändert. Aber der Prüfer blieb der Gleiche – es war wiederum der Trainer der Sportschule Rahn, der Herr Wolfgang Dahms (3. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Karate).

Die 13 Prüflinge (Paul, Xenia, Lars, Rosalie, Katharina, Sebastian, Carina, Anton, John, Sahra, Grazyna, Tilo und Karl) zeigten nach den obligatorischen Fallübungen, Selbstverteidigungstechniken gegen verschiedenste Angriffe:

  • Handumklammerungen
  • Jacken - / Haare fassen
  • Körperumklammerungen
  • Schwitzkästen
  • Würgeangriffe
  • Strangulationen
  • Faustschläge
  • Fußtritte
  • Stockangriffe
  • Messerangriffe

Danach mussten Judokombinationen, Fußtritte, Faustschläge sowie Karategrundtechniken, welche zum Jiu-Jitsu Programm gehören, vorgeführt werden.

Den Abschluss machte das Randori. In diesem muss der Prüfling seine erlernten Techniken gegen mehrere Angreifer, welche im Wechsel die unterschiedlichsten Angriffe auch mit verschiedenen Waffen durchführen, abwehren.

Die Prüflinge haben allesamt die Prüfung bestanden!! Dazu die allerherzlichsten Glückwünsche

 


Der Prüfer Wolfgang Dahms

 

Die Prüflinge: Paul, Lars, Rosalie, Sebastian, Carina, Anton, John, Sahra, Grazyna, Tilo und Karl

Judo Dan Prüfung am 08.05.2011

Udo Strohe | 14.05.2011

Am Sonntag den 08.05.2011, stellte sich unser Jiu-Jitsu Trainer Uwe Männchen (1. DAN Jiu-Jitsu, 1.DAN Karate, 1.Kyu Judo) in der Sportschule bei Lothar Nest der Prüfung zum 1.DAN im Judo (DDK).

Als Prüfungskommission fungierte Lothar Nest (8.DAN), Manfred Künstler (7.DAN) und Uwe Habermann (3.DAN) – es wurden hierbei nur die Graduierungen der Prüfer im Judobereich aufgelistet.

Uwe und sein Trainingspartner sowie Uke Udo Strohe (1.DAN / Judowart des VfL-Zehlendorf) zeigten eine fast perfekte Kata. Danach folgte die Wurftechnik zusammen mit der dazugehörigen Theorie. Die verschiedenen Übergänge vom Stand zum Boden, einige Kontertechniken sowie einige Kombinationen gehörten zum vorgeführten Standartprogramm. Zum Abschluss der Prüfung musste die Fertigkeit im Bodenbereich in der Theorie und in der Praxis demonstriert werden. Aus den sieben Hebelgriffgruppen, den sieben Würgegriffgruppen sowie den fünf Haltegriffgruppen mussten verschieden, von den Prüfern wahllos ausgewählte Griffe ausgeführt und theoretisch erläutert werden.

Am Ende der mit „gut“ bestandenen Prüfung folgte durch Lothar der obligatorische Gang durch sein Weltweit bekanntes Judo Welt Museum.

Uwe, zur bestandenen Prüfung zum 1.DAN im Judo gratulieren wir dir recht herzlich.

Die Prüfungskommission mit dem Prüfling und seinem Uke, von links nach rechts:
Lothar Nest, Uwe Männchen, Udo Strohe, Manfred Künstler, Uwe Habermann

Orange-Grün-Gurt

Udo Strohe | 26.03.2011

Am 19.03.2011 stellte sich Saskia der Prüfung zum 4. Kyu, dem orange-grünen Gürtel. Nach wochenlanger Vorbereitung stellten ihr die Trainer und Prüfer nun ein gutes Zeugnis aus und Saskia bestand die Prüfung, welche unser Sensei Manne Manfred Künstler abnahm. Für unsere angehende / sich in der Ausbildung befindliche Sportassistentin dazu die herzlichsten Glückwünsche.

Blaugurt

Udo Strohe | 26.03.2011

Am 19.03.2011 stellten sich Olaf und Paul vor den Trainern und Prüfern (Manfred Künstler 7. DAN, Dietmar Strack 4. DAN, Paul Merkel 1. DAN  und Sven Thomas 1. DAN) der Prüfung zum 2. Kyu – dem Blaugurt.

Durch die Monatelange Vorbereitung der Beiden klappte die Demonstration des Fachwissens sowie der einzelnen Bewegungsformen gut. Nach knapp 90 Minuten wurden Paul und Olaf gute Kenntnisse bescheinigt und sie dürfen sich nun den blauen Gürtel um die Hüften schwingen. Dazu die herzlichsten Glückwünsche.

Auf dem Bild von links nach rechts sind alle vertreten:
Dietmar, Sven, Olaf, Paul und Paul sowie unser Sensei Manne Künstler

Jiu Jitsu Prüfung am 12.12.2010

Udo Strohe | 16.12.2010

Am 11.12.2010 fand beim VfL Zehlendorf die jährliche Jiu-Jitsu Prüfung statt.

Als Prüfer fungierte wiederum der Trainer der Sportschule Rahn, der Herr Wolfgang Dahms (3. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Karate).

Die 23 Prüflinge der VfL Jiu-Jitsu Gruppe zeigten nach den obligatorischen Fallübungen, Selbstverteidigungstechniken gegen folgende, verschiedenste Angriffe:

  • Handumklammerungen
  • Jacken - / Haare fassen
  • Körperumklammerungen
  • Schwitzkästen
  • Würgeangriffe
  • Strangulationen
  • Schläge
  • Tritte
  • Stockangriffe
  • Messerangriffe

Danach mussten Judokombinationen sowie Karategrundtechniken, welche zum Jiu-Jitsu Programm gehören, vorgeführt werden.

Die Prüflinge haben allesamt die Prüfung bestanden!! Dazu die herzlichsten Glückwünsche


der Prüfer Wolfgang Dahms


die Urkundenverleihung


der Prüflingshaufen

Prüfung 2. Kyu

Udo Strohe | 20.11.2010

Am 20.11.2010 stellte sich Janina Teßmann nach wochenlanger Vorbereitung der Prüfung zum 2.Kyu (Blaugurt). Unterstützt wurde sie dabei von Anton und ihrer Schulfreundin Nathaly Ghandour vom Judoverein KiK.
Unter den Augen vom Prüfungsvorsitzenden, unserem Sensei Manfred Künstler (7. DAN) und Dietmar Strack (4. DAN) legte sie eine hervorragende Prüfung ab. Dazu von unserer Seite aus die herzlichsten Glückwünsche der neuen „Blaugurtträgerin“.

Prüfung 1. Kyu

Udo Strohe | 20.11.2010

Seit März 2010 trainierten Colin Christ vom TuS Wannsee und Dominik Strohe vom VfL-Zehlendorf zusammen für die Prüfung zum 1. Kyu / Braungurt.

Es war eine lange Vorbereitungszeit mit dreimaligem Training pro Woche:
Mittwochs trafen sich Beide beim TuS Wannsee neben dem Rathaus Wannsee, wo sie von Wolfgang Bohnsack trainiert wurden. Freitag und Samstag wurde im Dojo beim VfL-Zehlendorf trainiert, wobei beide den Feinschliff am Samstag von unserem Sensei Manfred Künstler (7.DAN) erhielten.

Zwischenzeitlich absolvierten / bestanden Beide noch die Ausbildung zum Sportassistenten.

Am 14.11.2010 war dann der Prüfungstag. Beide zeigten unter den Augen vom Prüfungsvorsitzenden / dem Braungurtbeauftragten des JVB, dem Herrn Marco Beischmidt, sehr gute bis gute Leistungen und bestanden die Prüfung. Somit hat sich die lange und gründliche Vorbereitungszeit ausgezahlt.

Beiden die herzlichsten Glückwünsche zur bestandenen Prüfung.


Dominik mit seiner Urkunde


Colin und Dominik

Sportassistenten-Ausbildung 2010

Udo Strohe | 04.07.2010

23 Judoka aus 10 Berliner Vereinen nahmen in diesem Jahr an der Sportassistenten-Ausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren teil.
Dabei standen ihnen die Dozenten N. Feyerabend, A. Karnopp, A. Lust und C. Stähler zur Seite. Erarbeitet wurden in Theorie und Praxis Grundsätze und Methoden des Kindertrainings, Sportspiele, Organisationswissen, Trainerverhalten und -handeln, die ersten vier Gürtelstufen bis orange und allgemeine Judogrundlagen.
Voraussetzungen für den Abschluss waren ein Praktikum im Verein (Arbeit als Co-Trainer) mit Evaluation des betreuenden Trainers, eine Hausarbeit, eine Klausur und der Nachweis guter koordinativer Fertigkeiten (Turnen) und eines gutes Bewegungsbildes (Kyu).
Alle Teilnehmer/innen aus den Vereinen BC Randori (4), VfL Zehlendorf (4), TuS Wannsee (3), TSV Rudow (3), AC Berlin (2), JKK Nippon (2), TSV GutsMuths (2) SC Berlin (1), SC Charis 02 (1) und VfL Tegel (1) schlossen die Ausbildung mit Erfolg ab.

Unseren vier neuen Sportassistenten
Alina, Dominik, Anton und Pablo
hierzu die herzlichsten Glückwünsche!!

Judo Dan Prüfung am 14.02.2010

Udo Strohe | 20.02.2010

Am Sonntag den 14.02.2010, fanden sich Morat Faghi, Udo + Dominik Strohe, Sven Rettig, Volker Ahrens, Uwe Habermann (3.Dan + Deutscher + Berliner Kata Meister), Manfred Künstler (6.Dan) und Bodo Bethke (1. Vorsitzender der DDK Landesgruppe Berlin) bei Lothar Nest (9.Dan) in seiner Sportschule ein.
Udo und Morat stellten sich der hochkarätigen Prüfungskommission um den 1.Dan im Judo abzulegen. Kurz entschlossen erklärte sich auch Sven hierzu bereit. Als Uke fungierten Dominik und Volker.
Nach drei Stunden haben die Prüflinge Morat, Udo + Sven die Prüfung mit Erfolg bestanden. Hervorzuheben ist der 14 jährige Uke Dominik, der mit seiner tollen Falltechnik ein ums andere Mal die Prüfungskommission in Erstaunen versetzte.
Allen drei neuen Danträgern die herzlichsten Glückwünsche.

Judo Kyu Prüfung am 13.02.2010

Udo Strohe | 23.12.2009

Am Samstag den 13.02.2010, stellte sich Dr. Kai Hertwig unserem Sensei Manfred Künstler (6.Dan) und dem Judowart des VfL Zehlendorf, Dietmar Strack (4.Dan), zur Prüfung für den 3. Kyu – grün Gurt.
Die Prüfung begann mit dem, ab dieser Graduierung fälligen Teil der Nage-no-Kata (Koshi-waza / Hüftwürfe). Danach wurden die Grundformen und Anwendungsaufgaben für verschiedene Wurf- und Bodentechniken abgefragt / vorgeführt.
Den Abschluss bildete das KO-Fach der Vorkenntnisse. Dabei muss der Prüfling aus allen vorangegangenen Kyu Prüfungen seine Kenntnisse unter Beweis stellen. Auch dieses KO-Fach meisterte unser Kai zusammen mit seinem Uke Udo.
Dr. Kai Hertwig hat seine Prüfung zum 3.Kyu bestanden.
Hierzu die herzlichsten Glückwünsche.

Dr. Kai Hertwig

Jiu Jitsu Kyu Prüfung am 19.12.2009

Uwe Männchen | 23.12.2009

Am 19.12.2009 fand beim VfL Zehlendorf die jährliche Jiu-Jitsu Prüfung statt. Als Prüfer fungierte wiederum der Trainer der Sportschule Rahn, der Herr Wolfgang Dahms (3. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Karate).

Die Prüflinge der VfL Jiu-Jitsu Gruppe zeigten nach den obligatorischen Fallübungen, Selbstverteidigungstechniken gegen folgende, verschiedenste Angriffe:

  • Handumklammerungen
  • Jacken - / Haare fassen
  • Körperumklammerungen
  • Schwitzkästen
  • Würgeangriffe
  • Strangulationen
  • Schläge
  • Tritte
  • Stockangriffe
  • Messerangriffe

Danach wurden Judokombinationen sowie Karategrundtechniken, welche zum Jiu-Jitsu Programm gehören, vorgeführt.

Die Prüflinge haben allesamt die Prüfung bestanden!!

Dazu die herzlichsten Glückwünsche

Im Einzelnen haben die Sportler folgende Graduierung erreicht:

Gelbgurt (5. Kyu)

Tilo Kurzan
Jakob Kotsch
Viktoria Rüster
Grazyna Repp
Adrian Lewitzki
Karl Eberhardt

Orangegurt (4. Kyu)

Dr. Olaf Lewitzki
Dr. Kai Hertwig

Grüngurt (3. Kyu)

Alexandra Fresenborg

Blaugurt (2. Kyu)

Jürgen Männchen
Udo Strohe

Uwe Männchen, 1. Dan, Trainer der Jiu-Jitsu Gruppe

Jiu-Jitsu Prüfung am 6.12.2008

Uwe Männchen | 03.01.2009

Am 06.12.2008 fand beim VfL Zehlendorf eine Jiu-Jitsu Prüfung statt. Als Prüfer fungierte der Trainer Wolfgang Dahms (3. Dan Jiu Jitsu, 1. Dan Karate) von der Sportschule Rahn.

Die Prüflinge von unserer Jiu-Jitsu Gruppe des VfL zeigten nach den obligatorischen Fallübungen, Selbstverteidigungstechniken gegen folgende Angriffe:

  • Handumklammerungen
  • Jacken- / Haarefassen
  • Körperumklammerungen
  • Schwitzkasten
  • Würgeangriffe
  • Strangulation
  • Schläge
  • Tritte
  • Stockangriffe
  • Messerangriffe

Danach wurden Judokombinationen sowie Karategrundtechniken, welche zum Jiu-Jitsu Programm gehören, vorgeführt.

Die Prüflinge haben allesamt die Prüfung bestanden!!

Dazu die herzlichsten Glückwünsche

Prüflinge

Im Einzelnen haben die Sportler folgende Graduierung erreicht:

Gelbgurt (5. Kyu)

Lena Fresenborg
Dr. Olaf Lewitzki
Dr. Kai Hertwig
Anja Kühn

Orangegurt (4. Kyu)

Alexandra Fresenborg
Miriam Eckert

Grüngurt (3. Kyu)

Jürgen Männchen

 

Uwe Männchen, 1. Dan, Trainer der Jiu-Jitsu Gruppe