Jiu-Jitsu

Jiu Jitsu, der Weg der Sanftheit und der Technik

Uwe Männchen | 14.12.2013

Unsere Jiu Jitsu Gruppe besteht seit 2008. Das besondere dabei ist, dass Kinder (ab 8 Jahren), Frauen und Männer aller Altersgruppen zusammen trainieren. Durch ständig wechselnde Partner schärft sich das Bewusstsein für unterschiedliche (Angriffs-) Situationen.

Die Vorteile des Jiu Jitsu sind vor allem der Aufbau der Fitness und Beweglichkeit. Durch das Üben der unterschiedlichen Techniken steigert sich das Selbstvertrauen, die Selbstbehauptung und die Wachsamkeit. Nebenbei wird der Stress abgebaut, Kameradschaftlichkeit trainiert und vor allem Selbstdisziplin geübt.

Die Ursprünge des Jiu Jitsu gehen zurück bis in das 8. Jahrhundert. Hinter dem Jiu Jitsu steht die Philosophie, einen Gegner mit allen Mitteln zu bekämpfen – jedoch nur minimalen Kraftaufwand anzuwenden. Aus dem Jiu Jitsu heraus entwickelten sich die anderen Kampfsportarten, wie Karate, Judo und Aikido.

Mein Ziel und Wunsch ist es, zukünftig einmal im Monat mit Meistern aus diesen Kampfsportarten, z.B. dem Karate, Judo und Aikido zu trainieren, damit sich der Kreis wieder schließt und die einzelnen Techniken intensiver geübt werden können.

Einmal im Jahr wird eine Prüfung absolviert, über die Zulassung zur Prüfung entscheidet der Trainer. Dafür wünsche ich allen Prüflingen viel Glück und Erfolg.

Wir trainieren in der Sporthalle der Johannes-Tews-Grundschule sowie in der alten (linken) Halle der Schweizerhof Grundschule - die Trainingszeiten finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Euch...

Uwe Männchen (Trainer)